Entflechtung im Energiemarkt

Gesetzgeber schreibt Trennung von Stromvertrieb und -betrieb vor

Um Strom- und Gaskunden den Wechsel ihres Energieversorgers zu erleichtern, wurden seit 1998 in mehreren Runden die gesetzlichen Rahmenbedingungen im Energiemarkt angepasst. Der Gesetzgeber verlangte u.a., dass Energieversorger den Betrieb der Strom- und Gasnetze auf der einen und die Lieferung von Strom und Gas auf der anderen Seite strikt trennen müssen (das sogenannte Unbundling). Über die vergebene Konzession in einer Gemeinde/ Stadt besitzt der Betreiber des Strom- oder Gasnetzes im jeweiligen Gebiet eine Monopolstellung – d.h. es gibt nur einen Betreiber für das jeweilige Strom- und Gasnetz, um klare Strukturen und eine größtmögliche Versorgungssicherheit mit Energie zu gewährleisten.

Klare Abgrenzung von Stuttgart Netze und Stadtwerke Stuttgart Vertriebsgesellschaft mbH

Diese Monopolstellung darf der Netzbetreiber allerdings nicht ausnutzen, beispielsweise um den Strom- oder Gaslieferanten innerhalb des eigenen oder verbundenen Energieversorgungsunternehmens zu bevorteilen. So werden wirtschaftlich sensible Daten, wie die Höhe der Netzentgelte oder geplante Ausbauarbeiten, allen Lieferanten ausschließlich gleichzeitig und in gleicher neutraler Art und Weise zur Verfügung gestellt. Es darf kein Strom- oder Gaslieferant bevorteilt werden. Kundeninformationen des Netzbetreibers dürfen den Lieferanten, also auch denen im eigenen oder verbundenen Unternehmen, nur zur Verfügung gestellt werden, wenn sie diese für ihre Abrechnung benötigen. Gleichzeitig darf der Netzbetreiber einem neuen Netzkunden keinen Strom- oder Gaslieferanten empfehlen oder anderweitig Werbung für diesen machen.

Eigener Unternehmensauftritt mit Logo und Name notwendig

Um die einzelnen Unternehmensbereiche, also Netzbetreiber und Strom- bzw. Gaslieferant, eindeutig voneinander unterscheiden zu können, muss auch der Außenauftritt des Netzbetreibers so gestaltet werden, dass er sich vom Strom- oder Gaslieferanten deutlich abhebt. Dazu gehören z.B. ein eigener Name, ein eigenes Logo, aber auch ein eigener Internetauftritt. Die Regulierungsbehörde, die Bundesnetzagentur mit Sitz in Bonn, überwacht die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben. Sie kann bei Verstößen sogenannte Missbrauchsverfahren anstrengen und unter anderem Bußgelder verhängen.

Stuttgart_Netze_Logo_RGB.jpgDas Logo der Stuttgart Netze
Das Logo der Stadtwerke Stuttgart in gelb, grün und blau sowie auf schwarzer SchriftDas Logo der Stadtwerke Stuttgart